Die Ausstellung "Auf den Hund gekommen"

Das Thema Hund und Mensch polarisiert. Was für den einen der liebste Freund, ist für den anderen im Extremfall Hassobjekt und oder Bedrohung. Die Redensart „auf den Hund gekommen“ hat nicht nur die Bedeutung, „dass es jemandem finanziell oder gesundheitlich nicht gut geht“ (Földes); sie wird im positiven Sinne auch für Hundefreunde benutzt. Das Projekt „Auf den Hund gekommen“ bietet somit Freiräume für die unterschiedlichsten Überlegungen und künstlerischen Positionen.

Die GB Kunst, Trier ist Veranstalter dieser Ausstellung. Künstler aus ganz Rheinland- Pfalz haben sich für die Ausstellung beworben, die vom 13. Juni bis zum 06. Juli 2014 in der TUFA Trier stattfindet.

Das Projekt wurde von den Künstlerinnen der GB Kunst, Katharina Worring, Lydia Oermann, Martina Diederich und Pia Müller initiiert und kuratiert.

Wir bedanken uns für die zahlreichen Bewerbungen! Die KünstlerInnen, deren Werke für die Ausstellung ausgewählt wurden, werden in Kürze über die Teilnahme informiert.